Unterwegs im Mitsubishi L200 4x4 

Mobil4travel 

© Scubafat  

Mein L200 hat nicht den Hundeausbau auf der Ladefläche, wie er der L meiner Frau hat.
Nur Hardtop und Laderaumwanne sind an Bord. Somit kann ich die Ladefläche auch für andere Dinge nutzen, wie Brennholz machen. Auch habe ich keine Standheizung wie der L200 meiner Frau, da mein L in der Garage parkt und damit eine Standheizung nicht infrage kam.
Anhängerkupplung habe ich auch keine genommen. Das reicht uns an einem Auto.

Aber meiner hat ein festes NAVI verbaut, welches nicht wirklich gut ist. Aber ANDROID Auto ist auch mit drauf und wird von mir genutzt. Nach Wechsel auf ein iPhone dann Apple CarPlay, welches sogar etwas besser ist. Und das geht jetzt sogar kabellos! Aber das System als solches ist selbst nach einigen Aktualisierungen eine Katastrophe.
Es ist nun schon unser vierter Mitsubishi. Der erste war ein Pajero. Dann kam das Experiment mit einem Outlander PHEV. Also ein Plugin Hybrid. Den Pajero wieder verkauft zu haben, war ein Fehler. Dann das mit dem Hybrid. War schon ok, nur im Winter frieren und im Sommer schwitzen war nicht wirklich meins. Und ja, den Strom muss man auch irgendwie bezahlen. Aber jetzt zwei L200. Und da wir mit unserem Händler in Schlüsselfeld sehr zufrieden sind, wurden es schließlich zwei L200.

Alles läuft sonst total problemlos bis jetzt. Mein Verbrauch liegt bei 10 L/100 km.

Mein L200